Was passiert eigentlich im vhsMooc?…

…ist eine der häufigsten Fragen, die wir in letzter Zeit gestellt bekommen.

Ehrlich gesagt: so ganz genau wissen wir es auch nicht, denn das, was wir zusammen im vhsMooc tun und lassen, ist gemeinsame Sache aller Beteiligten. Ein ganz wichtiges Reglement unseres vhsMoocs ist: es ist eine für alle offene Veranstaltung und auch alle Inhalte, um die es geht, sind „open“, für jede und jeden zugänglich.

Ein Mooc (Massive Open Online Course) funktioniert zumeist so, dass sich eine Gruppe von Gastgebenden ein „großes Thema“ überlegt und dieses mit vielen Teilgebenden auf einer gemeinsamen Internetseite (bei uns: vhsmooc.de) bearbeitet. Darüber hinaus verbreiten und verhandeln die Teilgebenden die Inhalte des Moocs auf ihren eigenen verschiedenen Internetkanälen (sofern sie dies möchten). Das große Oberthema ist in zumeist ein- oder zweiwöchige Themenblöcke unterteilt.

Unser Oberthema ist: „Weblernen mit der Volkshochschule“ aka (also known as) „Wecke den Riesen auf, denn wenn Volkshochschule wüsste, was sie weiß, und ihre vielseitigen individuellen Energien und Wissenschätze mit Unterstützung des Internets vergemeinschaften würde, dann wäre die Welt supertoll, alles wäre in Ordnung, man muss also nur wissen wie und es dann auch gemeinsam angehen und machen“.

Wir möchten mit unserem Mooc zuallererst die vhsProfiWelt erreichen. vhsProfiWelt – das sind vhs-Kursleitende, -Mitarbeitende, -DirektorInnen, gern auch Vorstände oder Beiräte oder Kooperationspartner. Davon gibt es in Deutschland viele. Ca. 200.000 Kursleitende, ca. 10.000 Mitarbeiter/-innen, die Anzahl der Vorstände kennen wir nicht. Dazu kommen unsere mit uns verbundenen Nachbarn aus Österreich und der Schweiz. Wir erwarten nicht, dass sich alle beteiligen –  ein halbes Prozent von allen, das wäre ein Wert, der uns an dieser Stelle richtig gefallen würde.

Ganz wichtig: die Gastgebenden sehen den Mooc nicht als Veranstaltung, in der sich vornehmlich die verstreuten netzaffinen Websüchtigen aus der vhs-Landschaft treffen. Wir möchten Sie und Euch unabhängig vom Vorwissen einladen, und haben die Themenblöcke auch so angelegt, dass nur wenig Weberfahrung reicht, um sich zu beteiligen. Wir setzen darauf, dass sich die „Netzchecker“ mit den „Nochnichtsovielcheckern“ und den „Netzskeptikern“ zusammen finden und sich wechselseitig bereichern.

 

/* ]]> */